Nach oben

Meret-Oppenheim-Schulzentrum Steinen

Grund-, Werkreal- und Realschule mit bilingualem Zug

Weitere Artikel laden

Anmeldung an der Realschule

Tag der gläsernen Schule: 17. März 2017, 15.00 - 17.00 Uhr

Workshops, Vorträge, Ausstellungen zum Unterricht, zum bilingualen Zug in Englisch, zum Schulsanitätsdienst u.v.m. mit Rundgängen durch das Schulhaus

Elterninformationsabend: 22. März 2017, 19.00 Uhr, Meret-Oppenheim-Foyer

Informationen rund um die Realschule am Meret-Oppenheim-Schulzentrum, für Eltern, die sich für die Realschule bei uns interessieren aber am Tag der gläsernen Schule verhindert waren

Anmeldung: 4. / 5. April 2017 im Sekretariat: Bitte bringen Sie Blatt 4 der Grundschulempfehlung mit

weitere Informationen finden Sie hier zum Download.

Skitag am Meret-Oppenheim-Schulzentrum

Liebe Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7, ihr seid herzlich eingeladen am Samstag, den 04. Februar 2017, am Skitag der Schulsozialarbeit in Melchsee-Frutt teilzunehmen.
Weitere Infos sowie die Anmeldezettel könnt ihr euch ab sofort im Büro der Schulsozialarbeit abholen. Wir freuen uns auf euch. Hier findet Ihr mehr Informationen zum Download.

Weihnachtswünsche

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Familien eine schöne Weihnachstzeit, einen guten Jahreswechsel und erholsame Ferien. Erster Schultag im neuen Jahr ist der 9. Januar, der Unterricht erfolgt nach Plan.

Anbei ein Eindruck von unserer Adventsfeier, das Bild wird veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Herrn Christian Tergau.

Landschulheim der Klassen 4a, 4b und 4c

Abenteuer Schullandheim am Titisee

Am 12.10.16 haben wir uns morgens auf dem Grundschulpausenhof getroffen. Alle drei Klassen waren schon sehr aufgeregt, denn gleich ging es los zum Landschulheim! Nach 20 min Zugfahrt und einer Stunde Busfahrt waren wir endlich da. Leider war die letzte Bushaltestelle wegen einer Baustelle gesperrt. Wir mussten dadurch die letzten 10 min zur Jugendherberge hin laufen.

Als wir dann endlich da waren und die Schlüssel bekamen, sollten wir erstmal unsere Betten beziehen. Eine halbe Stunde später sind wir zum Titisee gewandert. Als wir am Titisee waren, sind wir ca. 1 Stunde Boot gefahren. Nach einem Eis in der Sonne sind wir wieder zum Landschulheim zurück gelaufen. Um halb 8 gab es dann Schnitzel zum Abendessen! Fast alle Kinder sind dann kurzzeitig ausgeflippt, weil wir draußen einen Mann mit Taschenlampe gesehen haben. Einige haben geweint. Doch dann hat sich herausgestellt, dass es nur ein Mann vom benachbarten Campingplatz war. Als sich alle wieder beruhigt hatten, sind wir zur Nachtwanderung aufgebrochen. Der Titisee sah nachts atemberaubend aus, weil sich die ganzen Lichter im See spiegelten. Dann haben wir alle die Taschenlampen ausgemacht, um zu sehen, wie dunkel es wirklich war! Als wir dann etwas später im Bett lagen, sind alle bald eingeschlafen.

Am nächsten Morgen sind wir nach dem Frühstück mit dem Bus zum Feldberg gefahren. Dort wollten wir ein Junior-Ranger-Abzeichen machen und mussten dafür ca. 3-4 Stunden wandern. Immer wieder hielten wir an, um etwas über die Natur, die Tiere oder die Pflanzen vom Feldberg zu lernen. Danach mussten wir in Gruppen Aufgaben lösen, wie zum Beispiel: Insekten fangen, Vogelhäuschen oder Insektenhotel bauen, Tiere malen, Besucher befragen, usw. Danach haben wir endlich unsere Junior-Ranger- Abzeichen bekommen und waren sehr stolz darauf. Anschließend durften wir im Haus der Natur noch ein bisschen herumstöbern und shoppen. Auf dem Rückweg zur Jugendherberge hat uns dann noch eine Ziege angegriffen! Zum Glück ging alles gut. Jetzt haben sich erst einmal fast alle eine warme Dusche gegönnt. Nach dem Abendessen haben wir im Gemeinschaftsraum eine große Disco gemacht. Es wurde viel getanzt und gesungen! Danach sind alle auf ihr Zimmer gegangen und irgendwann schlief dann auch der Letzte.

Am Freitag mussten wir schon wieder packen, denn gleich nach dem Frühstück gingen wir nach Hause. Leider war ein Bahngleis gesperrt und wir mussten eine ganze Stunde warten. Zum Glück ist der Zug dann weiter gefahren und wir sind alle heil und glücklich an der Schule angekommen! Das waren ein schöner Schullandheimaufenthalt und ein großes Erlebnis. J

 

Schülerinnen der vierten Klasse

Besuch bei den Science Days

Ausflug zu den Science-Days nach Rust, Montag, 10. Oktober 2016

 

Am Morgen ging es um 7:00 Uhr für die Klassen 9c, 9d und 9e in Steinen los.

Wir fuhren mit dem Bus ca.  1 1/2 Stunden nach Rust. Dort angekommen mussten wir erst mal warten, danach bekamen wir unsere Eintrittskarten. In den Gebäuden der Ausstellung gab es viel zu sehen. Große Unternehmen wie Würth, die Uni-Klinik Freiburg, die Bundeswehr und viele andere hatten dort einen kleinen Stand aufgebaut.

An den verschiedenen Ständen konnte man entweder Aufgaben lösen, wie z.B. einen Computer zusammenbauen, oder einen Schaltkreis löten.

Wir durften in kleinen Gruppen die Veranstaltung besuchen und bekamen auch an ein paar Ständen Kleinigkeiten wie Radiergummis und Informationsmaterial.

Gegen 11:30 Uhr haben wir uns alle noch zu einem Abschluss-Gruppenfoto getroffen, bevor wir uns auf zur Heimfahrt machten. Gegen 14:00 Uhr waren wir dann in Steinen zurück.

(Tobias Kleine-Kappenberg, Raphael Unmüssig)